10 ARGUMENTE FÜR EINE TEILNAHME

Wer kann  da schon widerstehen?

 

  1. Musizieren mit Musikerinnen und Musikern aus der ganzen Welt. Die Vielfalt der Herkunftsländer und der Alters- und Ausbildungslevels der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Campus ermöglicht einen unmittelbaren, spartenübergreifenden Erfahrungsaustausch, der alle Grenzen überwindet und aus dem ein weitreichendes Netzwerk resultiert.
  2. Lernen voneinander. Musikerinnen und Musiker gewinnen in hohem Maß durch gegenseitigen Austausch. Kollegiales Lernen steht im Zentrum der Auseinandersetzung mit dem eigenen Musizieren am Campus Grafenegg.
  3. In spannenden Music Labs wartet auf die Musikerinnen und Musiker all das, was für ihren Beruf zusätzlich zu ihrer jeweiligen fachlichen Ausbildung wesentlich ist, aber nur selten während des Studienjahres vermittelt wird. Thematisiert werden unter anderem Bereiche wie Repertoire, Kontext, Auftrittsangst oder Audience Development.
  4. Namhafte Tutorinnen und Tutoren aus erstrangigen Klangkörpern wie dem Chamber Orchestra of Europe, Concertgebouw-Orchester, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und BBC Symphony, Mitglieder namhafter Kammermusikensembles (Meta4 Streichquartett, Boulanger Trio, Artis-Quartett Wien) und auch der diesjährige Composer in Residence des Grafenegg Festivals‚ Peter Ruzicka, stehen für die Arbeit mit den Studierenden zur Verfügung und zeigen dabei vollen Einsatz.
  5. Klang trifft Kulisse. Einmal in Grafenegg gewesen, ist man von der atemberaubenden Szenerie begeistert. Natur, Schloss und prachtvoller Park sowie Kulinarik laden gleichermaßen zum entspannten Verweilen wie zu energiegeladenem Musizieren ein.
  6. Leben, Lernen und Auftritte vereinen sich in Grafenegg auf 32 Hektar zwischen Schloss, Wolkenturm, Cottages und Auditorium. Neben allem Arbeiten kommt auch die gemeinsame Freizeit nicht zu kurz. Die Vertiefung bestehender und der Aufbau neuer Freundschaften sind Teil der persönlichen Bilanz, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Grafenegg mitnehmen.
  7. Außergewöhnliche Aufführungsstätten. Die Verbindung aus historischer Bausubstanz mit modernster Konzertarchitektur und hervorragender Akustik, die Grafenegg mit seinem Schloss, dem Auditorium und der Open Air-Bühne Wolkenturm anbietet, stellt Proben- und Auftrittsorte dar, die ein einzigartiges Ambiente schaffen.
  8. Zusätzliche Auftrittsmöglichkeiten bietet die Campus-Vielfalt im Rahmen von Music Galleries, Musik im Park, Préludes und Late Night Sessions sowie weiteren Veranstaltungen in und um Grafenegg.
  9. Konzerte am Wolkenturm und im Auditorium ziehen nicht nur ein internationales Publikum an, sondern sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Campus
    während der Residenzen bei freiem Eintritt zugänglich.
  10. Teil-Werden als Alumni des Campus Grafenegg. Das Kennenlernen von Kolleginnen und Kollegen bildet die Grundlage für künftige künstlerische Partner- und
    Freundschaften, die von hier ihren Ausgang nehmen können.

 

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden