Programm

Betrachtungen mit Philosoph Konrad Paul Liessmann

Angriff auf die Sittlichkeit?
Wagners «Parsifal» und der Kult des Mitleids

Einführung

Angriff auf die Sittlichkeit?
Wagners «Parsifal» und der Kult des Mitleids

Der Philosoph und Essayist Konrad Paul Liessmann, Professor an der Universität Wien, liebt klassische Musik. Besonders hingezogen fühlt er sich zum Werk Richard Wagners. Vor der konzertanten Aufführung des dritten Aufzugs von «Parsifal» spricht Liessmann über zentrale Gedanken in Wagners letztem musikdramatischen Werk – und lässt sich dabei von Friedrich Nietzsche leiten:
«Niemand hat so heftig auf Richard Wagners Parsifal reagiert wie Friedrich Nietzsche: ‹Ich verachte jedermann, der den Parsifal nicht als Angriff auf die Sittlichkeit empfindet›, schrieb der Philosoph in seiner Abrechnung mit dem ehemaligen Idol seiner Jugend. Wie das? Enthält Wagners großes Bühnenweihfestspiel tatsächlich jenes Gift des Mitleids, das die Seelen der Menschen korrumpiert? Nicht nur für Nietzsche, auch für uns bleibt Parsifal eine Provokation, ein Ärgernis und – ein Erlebnis.»

< Zurück zu «PARSIFAL»

Rahmenprogramm

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden