Interpreten

  • Tonkünstler-Orchester
  • Simon Höfele , Trompete
  • Konstantía Gourzí , Dirigentin
  • Emmanuel Tjeknavorian , Violine
  • Harriet Krijgh , Violoncello
  • Rudolf Buchbinder , Klavier, Leitung

Programm

KONSTANTÍA GOURZÍ
«Ypsilon» A Poem for Trumpet and Orchestra in Five Scenes op. 83 (Uraufführung)*

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester C-Dur op. 56

Werke der wetterbedingt abgebrochenen Festival-Eröffnung 2020, u. a. Uraufführung von Konstantía Gourzí, Composer in Residence 2020

* Mit der Unterstützung des Freundeskreises Grafenegg

Einführung

Tonkünstler-Orchester · Simon Höfele · Konstantía Gourzí · Emmanuel Tjeknavorian · Harriet Krijgh · Rudolf Buchbinder

GOURZÍ · BEETHOVEN

Unter den Konzerten, die aus dem vergangenen Sommer nachgeholt werden, nimmt diese Matinee mit Konstantía Gourzí und Rudolf Buchbinder eine Sonderstellung ein. Die Festival-Eröffnung 2020 hatte schon begonnen, als ein plötzliches Unwetter den Abbruch erzwang und die Uraufführung des Trompetenkonzerts von Konstantía Gourzí quasi in letzter Minute vereitelte. Ein Jahr später wird das für Grafenegg komponierte Werk mit Simon Höfele als Solist nun tatsächlich aus der Taufe gehoben. Im Anschluss reichen Rudolf Buchbinder, Emmanuel Tjeknavorian und Harriet Krijgh mit dem Tonkünstler-Orchester Beethovens Tripelkonzert nach, das ebenfalls schon für 2020 geplant war.

 

Grafenegg möchte auch in der Corona­-Pandemie sichere Konzerterlebnisse bieten. Dafür wird ein ausgefeiltes Präventionskonzept umgesetzt.

Bitte machen Sie sich kurz vor Ihrem Konzertbesuch mit den Maßnahmen unter grafenegg.com/verhalten vertraut.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden