Interpreten

  • Tschechische Philharmonie
  • Rudolf Buchbinder , Klavier
  • Semyon Bychkov , Dirigent

Programm

JOHANNES BRAHMS
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83

ANTONIN DVOŘÁK
Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Einführung

Tschechische Philharmonie · Rudolf Buchbinder · Semyon Bychkov

BRAHMS · DVOŘÁK

Typisch Brahms: Hatte er zunächst untertreibend von einem «ganz kleinen Klavierkonzert» gesprochen, so kamen bei seinem Opus 83 am Ende symphonische Ausmaße heraus, die auch im breiten Klangspektrum des Soloinstruments zum Ausdruck kommen. Rudolf Buchbinder kennt das Konzert, das er unter anderem mit Zubin Mehta und Nikolaus Harnoncourt aufgenommen hat, wie seine Westentasche. Gleichermaßen «zu Hause» ist die Tschechische Philharmonie bei Antonín Dvořáks gute Laune versprühender achter Symphonie. Dirigiert von Semyon Bychkov, bildet sie den Abschluss eines bewegenden Konzerts.

 

Grafenegg möchte auch in der Corona­-Pandemie sichere Konzerterlebnisse bieten. Dafür wird ein ausgefeiltes Präventionskonzept umgesetzt.

Bitte machen Sie sich kurz vor Ihrem Konzertbesuch mit den Maßnahmen unter grafenegg.com/verhalten vertraut.

Rahmenprogramm

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden